Wolle Beginner

  • Member since Mar 27th 2019
  • Last Activity:
Profile Hits
190
  • Lieber Herr Becker!

    Nachdem ich nun seit einigen Wochen den Luminare benutze, möchte ich doch gerne ein feedback abgeben, wie mir der Luminare gefällt. Vorweg: ich kann nur gutes, nein nur sehr gutes berichten. Die Vorzüge des tollen Klangs sind hinreichend beschrieben. Dass der Bassbereich schwarz, konturiert, exakt wiedergegeben wird, die Mitten eine fantastische Klangfarbenvielfalt haben, die Höhen positiv durchsichtig, analytisch und trotzdem angenehm warm klingen, das alles können andere besser und ausführlicher beschreiben als ich.

    Zunächst aber kurz zurückgeschaut. Seit längerem suchte ich einen sehr guten Kopfhörerverstärker und fand ihn auf der letzten High End in München. Spontan hat mich der Luminare begeistert. Da ich bereits einen sehr guten Kopfhörer samt Verstärker hatte, war es nicht so eilig.Vor zwei Monaten bestellte ich dann den Luminare und als er dann ( die Vorfreude wurde immer größer) kam, das Auspacken war schon eine Messe für sich! Perfekt verpackt, oben aufliegend im Paket Stoffhandschuhe, damit bei Berührung nichts verkratzt. In Folie sicher eingewickelt zur Kratzervermeidung. Dann stand er im Wohnzimmer (noch nicht im Musikzimmer) und meine Frau, die sonst nicht allzu Hifi-Geräte-affin ist: der kann im Wohnzimmer bleiben! Er ist wirklich ein eyecatcher. Edel vom Design in Form und Farbe, schwarz/silber mit saftig zu betätigendem Lautstärkesteller, schon optisch ein Highlight.Und dann war da noch ein kleines goldenes Säckchen. Darin die Fernbedienung! Tolle Idee!

    Dann nach einigen Stunden der Raumakklimatisierung die ersten bekannten Musikstücke mit dem Sennheiser HD 800. Der Kopfhörer war nicht wieder zu erkennen! Die früher gehörte Schärfe im Hochtonbereich (außer oder weniger auffällig bei Klassik), die zuweilen übertriebene Brillanz, alles weg. Stattdessen im gesamten Frequenzbereich der Klang homogen, im Bass sogar ein bisschen angenehm kräftiger. Musikgenuß pur!

    Es kam aber noch (wesentlich!) besser. Dann wurde der Stax SR-009 BG angeschlossen. Phänomenal die Symbiose aus Stax und Luminare. Habe noch nichts besseres gehört. Diese Durchsichtigkeit im Mittel-Hochton bis in den entferntesten Musikkosmos. Ein straffer, erdiger, bodenständiger, trotzdem sehr durchsichtiger Bassbereich. Das hat mich umgehauen. Und dann die Räumlichkeit, eine nie gehörte Luftigkeit und Weite. Führte dazu, dass ich jetzt seit Wochen jeden Abend im Musikzimmer im Stresslesssessel sitze und nur noch stundenlang Musik höre. Jazz, Pop, Klassik,Instrumentalmusik, Stimmen, Rock, mit dieser Kombination macht jede Musikrichtung einfach nur Spaß.

    Gibt es etwas besseres als den Luminare mit seiner Vielfältigkeit und dem perfekten Klang für fast alle Kopfhörer am Markt? Besser bestimmt nicht, höchstens anders.Wenn ich sagen würde, ich habe mich in den Luminare inzwischen verliebt, klänge das ein bißchen kitschig, aber es stimmt.

    Herr Becker, Sie haben einen Kopfhörerverstärker über Jahre mit großem technischen Wissen und großem Gefühl für Musikalität entwickelt, eine Reife und eine Klangperformance erreicht, die nicht mehr zu toppen ist. Das ist technische und musikalische Kunst in Personalunion! Gratulation!

    Dr.Wolfgang Lübker Garbsen, den 28.03.2019