Luminare am HE1000V2

  • Dirk Müller – Oktober 15, 2018

    Hallo Herr Becker und sein Team!

    Endlich ist es soweit gekommen das ich mich musikalisch neu aufstellen konnte.Gehört wird nun mit einem Hifiman HE1000 V2 an einem Luminare DAC.

    Wow was für ein Aufstieg! So viele Details und vollkommen stressfrei reproduziert! Egal bei welchem Pegel. Oder welche Art von Musik. Da hat ja jeder sein eigenes Musik-Mißverständnis :-). Es ist alles so wie es sein soll, feinzeichnend, tiefgründig, ich kann das leider nicht so beschreiben wie andere hier und wo anders. Aber wenn ich die Augen schließe und mich der Musik hingebe und es sich anfühlt an als würde ich eins mit den Klängen werden und es nichts anderes mehr gibt…dann ist es das was ich schon immer gesucht habe. Und in dieser Kombination auch gefunden habe. Es lässt sich also nichts mehr verbessern. Oder nur unter unbezahlbaren Anstrengungen (?)…

    Schon immer war ich ein Freund von Herrn Beckers Röhrenschaltungen, es scheint fast so als hat er die Seele des audiophilen Seins in jeder Schaltung eingefangen!

    Und genauso wichtig ist es auch, das die Geräte der Manufaktur audio valve wirklich und tatsächlich auch mit Liebe gebaut werden!

    Herzlichste Grüße an das Team dort!

    Da wundert es ja nicht, dass so ein Klasse Ergebnis erzielt wird!

    Die Luminare (bei so viel Geschmeidigkeit ist die bestimmt weiblich) wird mich sehr sehr lange begleiten!

    Dirk Müller



    Nachtrag zu meinen Ausführungen…

    Ausdrücklich erwähnen möchte ich meine Lieblingssignalquelle, mein Audio Pc – ganz ohne sich drehende Teile. Wohl die effektivste Art der Kommunikation zwischen der digitalen Musikdatei, der Luminare DAC und des HE1000 V2. Keine Audio-Signalkabel zwischen den Geräten. Somit auch keine Übergangs-Widerstände oder sonstige Einfallstore für Störsignale. Nur den Treiber installiert, an die Luminare DAC mit einem guten USB Kabel angeschlossen ein paar meiner Lieblings-*.wav abgespielt und es war sofort astrein! Auf den ersten Blick jedenfalls – mit einem gewöhnlichen Mediaplayer (VLC).

    Dann habe ich den von Herrn Becker empfohlenen JRiver installiert und gestartet und, was für eine Überraschung, um wie viel besser dieser JRiver Mediaplayer ist!

    Wahnsinn, was für eine Verbesserung! Mehr Dynamik und Leichtigkeit….wer’s nicht glaubt sollte das einfach mal ausprobieren, ich habe gleich eine Lizenz erworben! Die Software kann auch noch die Musik verwalten sowie auch Bilder und Videos. Umfangreiche Einstell- und Testmöglichkeiten, Suchfunktionen, Internet-Browser…Einfach nur zu empfehlen…

    Dirk Müller