Eindrücke von W. Adelsberger zu SOLARIS

  • Guten Tag Herr Becker,

    Seit nunmehr knapp drei Wochen bin auch ich stolzer Besitzer eines Solaris! Vielen Dank nochmals das alles so super geklappt hat (und das noch kurz vor ihrem Urlaub). Wie bin ich nun dazu gekommen mir einen „Kopfhörerverstärker“ zu kaufen?
    Nun, seit vielen Jahr(zehnt)en hat mich das HiFi-Hobby fest im Griff. Heute besitze ich eine, nach vielen Hörproben/Vesuchen/Tests, wirklich gute Anlage, bestehend aus Hornlautsprechern, Röhren- und Transistorverstärkern nebst diversem Zubehör. Das Thema Kopfhörer hatte ich einfach vor vielen Jahren aus den Augen (dem Ohr) verloren. In früheren Jahren hatte ich einen Koss Triple A, Stax SR 44 und Stax SR 5 Gold. Leider alle verkauft. Also, am Markt umgesehen bzw. umgehört und letztendlich fiel meine Entscheidung auf einen Stax SR-L 700 MK 2. Da man immer wieder hört, das die Stax Speiseteile nicht das Optimum sind, habe ich mich auf die Suche nach einer Alternative begeben.

    Und damit kommen wir zu AudioValve und Herrn Becker. Ursprünglich hatte ich mich für einen Luminare interessiert. Ein etwas längeres Telefonat mit Herrn Becker hat mich in die Zwickmühle zwischen Luminare und Solaris gebracht. Ein erneutes Telefonat mit Herrn Becker und ich konnte mich seinen Argumenten für einen Solaris nicht verschließen. Also, das gute Teil bestellt und dann begann die Zeit des Wartens. Eine Zwischenfrage per Mail nach dem Stand der Fertigung wurde umgehend beantwortet. Dann endlich, UPS klingelt und der Solaris wurde geliefert.
    Das Auspacken, aufstellen und anschließen war schnell geschehen. Mein Kopfhörer war zu diesem Zeitpunkt noch nicht geliefert, also zunächst ein paar Hörner angeschlossen (Wirkungsgrad 105dB) und die ersten Töne fluteten den Raum. Ich war/bin begeistert. Satte Klangfarben, Präzision, voluminöses Klangbild. Diverse Schalterpositionen am Solaris ausprobiert (IMP, STAX, STAX Plus), ein Telefonat mit Herrn Becker, und zur Zeit läuft er immer noch als „Vollverstärker“. Zu dem sagenhaften Sound kommt natürlich noch die Wahnsinns-Optik. Das grüne Logo, das Glimmen der Röhren, die gesamte Haptik und Anfaßqualität! Meine Begeisterung ist vermutlich zwischen diesen Zeilen herauszuhören.

    Zwischenzeitlich ist auch der Kopfhörer eingetroffen, aber das ist eine andere Story, ebenso die Verwendung des Solaris als Vorstufe an meiner anderen Anlage.

    Meinen Dank Herr Becker für dieses außergewöhnliche Produkt. Ich werde Sie gerne uneingeschränkt weiterempfehlen und wer weiß, so ein paar Monoblöcke aus ihrem Haus...

    Tja, ursprünglich war ein Zweizeiler geplant aber meine Begeisterung hat dies wohl nicht zugelassen.

    Einen schönen Tag und bis demnächst irgendwann.

    Werner Adelsberger